Maria Sibylla Merian / Naturstudie

Die Werke der Künstlerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian habe ich schon als Kind kennen- und liebengelernt. Die Verbindung von Kunst und Naturforschung ist ein entzückender Genuss!
Le opere di Maria Sibylla Merian le avevo giá conosciute da bambina attraverso dei bellissimi libri. Fantastica, questa conciliazione fra arte e esplorazione della natura!

1

Wir haben heute in einem kleinen Merian-Büchlein geblättert.
Oggi abbiamo sfogliato un piccolo libretto con i quadri della Merian.

1Dann haben wir uns zu den gestern und heute früh gefundenen Eichengallen und der Eichengallwespe in Büchern und im Internet kundig gemacht.
Poi abbiamo cercato informazioni scientifiche – in libri e su internet – sulle galle delle querce che abbiamo trovato stamattina e ieri pomeriggio e anche sulla Vespa delle Galle (Bioriza).

2

Und dann haben wir selbst eine „wissenschaftliche Zeichnung“ auf Pergamentpapier angefertigt.
E poi abbiamo provato a fare un „disegno scientifico“ su carta pergamena.

P1110015

JohnJohn’s

SandroSandro’s

sybSybille’s

Die Eichengallwespe (Cynips quercusfolii) ist ein faszinierendes Insekt, was ihre Entwicklung betrifft. Das geflügelte Weibchen bohrt im Sommer seine Eier in Eichenblätter. Daraus bilden die Blätter Galläpfel. In deren Inneren wächst die Larve heran. Wenn im Herbst/Winter das Eichenblatt zu Boden fällt, schlüpfen (ungefähr zu Jahreswechsel) ausschließlich weibliche Wespen ohne Flügel. Sie werden nur wenige Wochen leben. Sie legen ihre (unbefruchteten) Eier in die Blattknospen-Spitze. Daraus entstehen kleine büschelige Knospengallen. Aus diesen schlüpfen im Frühling Männchen und Weibchen der Gallwespe, die ihre Eier wiederum im Sommer in Eichenblätter legen, und der Kreislauf beginnt vom Neuen. Übrigens verwendete man früher zerstoßene Eichengallen zur Herstellung von Tinte. Schöne Fotos von Galläpfeln gibt es hier.  Es gibt etwa 160 verschiedene Arten von Eichen-Gallen.

Le Vespe delle Galle o Biorize Attere sono degli insetti davvero particolari. In estate la femmina  perfora una foglia di quercia e lascia scorrere nel suo interno un uovo. In seguito a questa puntura il tessuto della pianta reagisce sviluppando un’enfiatura che assume forma sferica. Dalle galle a fine anno, in pieno inverno, usciranno esclusivamente femmine senza ali.  Queste vivono solo poche settimane, giusto per deporre le uova nei germogli di quercia. Da qui (si sviluppano piccolissime galle con dei ciuffi) in primavera nasceranno femmine e maschi di vespa (con le ali) e tutto inizia da capo. Questo fenomeno viene chiamato „alternanza delle generazioni“.
Nel passato si é fatto grande consumo delle galle delle querce per produrre tinture per stoffe o inchiostro. Esistono all’incirca 160 tipi di galle di quercia. Qui e qui si trovano delle fotografie.

3

Eichengalle *** Galle delle Querce

RosengallapfelRosengallapfel *** Galle delle Rose

4Linsengalle *** Galla a lenticchia

3 Antworten zu Maria Sibylla Merian / Naturstudie

  1. Stefania sagt:

    Ma chi fa quei disegni??? Sono davvero belli … c’è del talento… E poi Sybille… sei bravissima , la tua scuola è al di sopra della mia aimmaginazione… come sempre complimentoni … e un abbraccio… Stefania

  2. […] Keine Unbekannte für uns, da wir uns mit ihrem Werk bereits beschäftigt hatten, hier. Anlässlich des UNO-Jahres der Biodiversität ernennen wir sie als „unsere“ […]

  3. […] Diese Künstlerin eignet sich sehr gut dafür, Kinder mit der genauen Naturbeobachtung und der anschließenden Dokumentation vertraut zu machen. Unsere erste „Begegnung“ mit Maria Sibylla fand vor zwei Jahren statt, anlässlich der Studie über die Gallwespe. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: