Noch mehr Amöben *** Evviva gli unicellulari

5Mit dem gestrigen Thema haben wir uns auch heute noch beschäftigt und sind nun wahre Experten, was Amöben, Pantoffeltierchen, Glockentierchen, Nasentierchen, Hüpferlinge, Kammerlinge usw. betrifft.🙂

Anche oggi ci siamo occupati ancora del tema di ieri e ora siamo veri esperti per quanto riguarda i nostri amici unicellulari. Visto che biologia e arte vanno cosí bene insieme, abbiamo tratto ispirazione da un quadro di Kandinsky, senza peró andare troppo sull’astratto. Visto le forme che hanno gli organismi unicellulari, non c’é tanto bisogno di usare la fantasia…

Und weil Biologie und Kunst sich so wunderbar ergänzen, haben wir einen Blick auf Wassily Kandinskys Bild „Himmelblau“ geworfen:1

2

(In einem Zeitungsartikel schreibt Kandinsky: „Dieses Erleben der geheimen Seele der sämtlichen Dinge, die wir mit unbewaffnetem Auge, im Mikroskop oder durch das Fernrohr sehen, nenne ich den ‚inneren Blick‘. Dieser Blick geht durch die harte Hülle, durch die äußere  ‚Form‘ zum Inneren der Dinge hindurch und lässt uns das innere ‚Pulsieren‘ der Dinge mit unseren sämtlichen Sinnen aufnehmen.“)

3

(In un articolo di giornale Kandinsky scrisse: <Questa esperienza dell’anima segreta di tutte le cose che vediamo ad occhio nudo sotto un microscopio o attraverso un telescopio,  chiamo “ l‘ occhio interiore“. Questo punto di vista entra attraverso il guscio duro,  passa dall’esterno verso l’interno delle cose, e ci permette di individuare il „pulsare interiore“ delle cose con tutti i nostri sensi. >)


…und uns dann inspirieren lassen zum Bild „Wasserblau„, allerdings ohne zu sehr ins Abstrakte oder Dekorative zu gehen: natürlich, hier handelt es sich um Amöben und andere Einzeller im Wasser!

4Holzfarben und schwarzer Stift auf mit Wasserfarbe bemaltem Papier
matite a colori e biro su carta colorata con acquerelli


John:
6

Sandro:
7

P.S. Kandinsky war ein Synästhet: Er verspürte Farben und Formen auch als akustischen Reiz. Welche Musik würden diese Einzeller-Bilder wohl ergeben?

P.S. Kandinsky era un sinesteta. La sinestesia é un fenomeno sensoriale che ti fa sentire sensazioni diversi in una volta: lui percepiva forme e colori anche come suoni. Chissá che tipo di musica uscirebbe da questi quadri di organismi unicellulari…

5 Antworten zu Noch mehr Amöben *** Evviva gli unicellulari

  1. smile1510 sagt:

    mi ripeto ma ogni volta che vengo qui rimango stupita. ma quanto prima prepari le „lezioni“? baci e buona giornata! :))

  2. Micha sagt:

    Ich bin wirklich begeistert und inspiriert, mit meinen Kindern auch mal wieder ein Kunstprojekt zu starten. Danke!
    Übrigens freue ich mich, dass du auf meiner seite vorbeischaust. Stimmt, natürlich kann man das Leihen, gebraucht kaufen, tauschen etc. auch bei älteren Kindern anweden – obwohl ich schon finde, dass das schwerer wird, weil die Ansprüche an Klamotten ja doch steigen.

  3. Anche per me sei un’incredibile fonte di ispirazione… questa te la copieremo di sicuro!

  4. Máriná sagt:

    Hässliche blider!!! Es gibt schönere…sorry Leute.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: