Monsieur Rousseau, I presume?

30. Oktober 2009

1
Urwaldbilder – wem fällt da nicht sofort Henri Rousseau ein?

4

Während ich den Jungs weiter aus Albert Schweitzers Leben vorlas und wir im Geiste mit ihm durch den Dschungel von Lambarene strichen um einen idealen Platz zum Bau des Krankenhauses ausfindig zu machen, malten sie diese Bilder in Anlehnung an Henri Rousseaus Urwälder. Rousseau verwendete über 50 verschiedene Grüntöne! Da können wir nicht mithalten.

5
Wie Henri Rousseau waren auch wir noch nie im Urwald (Rousseau bezog seine Inspirationen aus Treibhäusern und aus Büchern), und seine Bilder finden wir sehr stimmungsvoll. Wie er malten auch John und Sandro eine rote Sonne und viele verschiedene Pflanzen und fügten eine Szene in der Mitte ein.
Das Besondere heute war wirklich das Eintauchen in die Geschichte (A. Schweitzer) mit dem gleichzeitigen Eintauchen in die Farben und Formen des Urwalds…

6

Immagini di giungla – chi non pensa subito a Henri Rousseau?

2
Mentre io continuavo con la lettura della vita di Albert Schweitzer e con i pensieri lo accompagnavamo attraverso la giungla di Lambarene per trovare un sito adatto per la costruzione del suo ospedale, John e Sandro hanno dipinto la foresta pluviale ispirandosi alle opere di Rousseau.

7

Come lui neppure noi finora siamo mai stati nella giungla vera. Rousseau prese ispirazione dal museo botanico e da illustrazioni in libri. Adoperó oltre una cinquantina di colori di verde differenti! Come lui, i ragazzi hanno costruito il loro dipinto con un sole rosso, molte piante e una scena al centro.

8

La cosa particolare oggi é stato il fatto di dipingere un luogo mentre contemporaneamente la fantasia era proprio lí grazie al racconto che leggevo…


Was kann man schreiben? *** Cosa si potrebbe scrivere?

30. Oktober 2009

P1130409Sandro schreibt einen Bericht über den Besuch im Museum.
Sandro scrive un riassunto sulla visita nel museo.

Zum Schreiben gibt es täglich Anlässe. Briefe an Freunde und Freundinnen, Glückwünsche, Wunschlisten, Einkaufslisten, Stichworte bei Recherchen, Adressen, Gedichte, Notizen, verrückte Geschichten, Sachtexte, Prioritätenlisten, Kurzberichte, Nacherzählungen, Beschreibungen, Listen von Dingen die man schreiben könnte usw.
Wichtig ist, dass Kinder das Schreiben als etwas Positives erleben, etwas das sie in erster Linie für sich tun, nicht als lästige Pflicht. Vor allem Buben haben es nicht unbedingt mit der Feinmotorik und bedürfen, bevor es mit dem Schreiben losgeht, oft längerer vorhergehender Hand- und Fingerübungen (Montessorimaterial zum Schöpfen, Tropfen, Schwingen, Legen, Zupfen, Streichen usw., Beispiele siehe hier). Viele Menschen wissen nicht, dass diese Sortier- und Legeübungen vor allem als Vorbereitung für die Hand sind, um die nötigen feinmotorischen Fähigkeiten zum Schreiben zu entwickeln.
Ebenfalls wichtig ist das Vorleben, unser Vorbild. Zeigen wir unseren Kindern, dass wir das Schreiben mit der Hand genießen, dass wir gerne an unserem Schriftbild herumexperimentieren; vergleichen wir verschiedene Schriften miteinander und lassen wir das Schreiben immer wieder in unseren Alltag einfließen, mit kleinen Botschaften auf Zettelchen, mit Überraschungs-Briefchen, indem wir Tagebuch führen, mit Hinweisen als Schatzsuche-Spiel und viel mehr…

Motivi per scrivere ce ne sono tanti e tutti i giorni. Lettere ad amici ed amiche, auguri, liste dei desideri, liste della spesa, appunti per ricerche, indirizzi, poesie, notizie interessanti, storie inventate, liste delle cose da fare, riassunti, descrizioni, liste delle cose che si potrebbero scrivere ecc. L’importante é che i bambini vivano lo scrivere come qualcosa di positivo che fanno soprattutto per sé stessi.
Soprattutto i maschietti  sembrano avere qualche difficoltá con le  capacità motorie e, prima di iniziare a scrivere, a volte é consigliabile dare tempo a esercizi per mani e dita con il metodo Montessori per „preparare la mano“ (lavorare con goccie, sabbia, semi, frutti, ecc., esempi vedi qui.); molte persone non sanno che questi esercizi sono fatti apposta per le capacitá che servono per la scrittura ma credono siano semplici esercizi di ordine.
Altrettanto importante è dare l‘esempio. Dimostriamo ai nostri figli che ci piace scrivere a mano!  Che ci piace sperimentare con la scrittura, confrontare caratteri diversi, includere lo scrivere nella vita quotidiana: con messaggi su foglietti attaccati al frigo, con una nota di sorpresa, tenendo un diario, con giochi tipo caccia al tesoro e tante altre occasioni…


Waldorf Homeschooling

30. Oktober 2009

Wenn dich Waldorf-inspiriertes Homeschooling interessiert,
lies diese interessanten Antworten auf einige grundlegende Fragen auf Dawns Seite.

wohnt-mit-HerzenSe ti interessi di homeschooling ispirato al metodo Waldorf, leggi qui sul blog di Dawn.