Thank you, Harriet.

P1130780

Man kann nicht von der Abschaffung der Sklaverei in Amerika, vom Abolitionismus und vom Sezessionskrieg sprechen, ohne auch sie zu erwähnen: Harriet Beecher Stowe. Die US-amerikanische Schriftstellerin, in deren Nachbarschaft Mark Twain (Autor von Tom Sawyer und Huckleberry Finns Abenteuer) lebte, gilt als eine der Beweise, dass „Politik-Machen“ oft (oder meistens?) ganz anders geschieht als auf Stühlen und Sesseln in Regierungssälen oder muffigen Bürozimmern. Ein Buch, eine Geschichte, ein Lied, ein Gedicht, ein Bild, eine Skulptur oder eine Art zu leben können oft mehr bewirken und größeren politisch-gesellschaftlichen Einfluss haben, als man sich das vorstellen kann. Ihr Buch „Onkel Toms Hütte“ hat sicher dazu beigetragen, dass immer mehr Amerikanerinnen und Amerikaner der Sklaverei ablehnend gegenüberstanden.

Non si può parlare di abolizione della schiavitù in America, di abolizionismo e della guerra civile, senza citare lei: Harriet Beecher Stowe. La considero un’esempio per il fatto che il „processo politico“ viene spesso (o soprattutto?) fatto in modo diverso che sulle sedie e poltrone in aule di governo.  Un libro, una storia, una canzone, una poesia, un quadro, una scultura o semplicemente uno stile di vita possono avere maggiore influenza politica di quanto lo si possa immaginare. Il suo libro „La capanna dello zio Tom“ ha certamente contribuito al fatto che molti americani si sono schierati per l’abolizione della schiavitù.

P1130781
Über „Onkel Toms Hütte“ mussten wir nicht länger diskutieren. Die Geschichte gehört zu den Klassikern und ist uns bereits länger bekannt (Hörbuch!).
Ich muss gestehen, dass mir in unserem Geschichte-Unterricht stets mehr daran liegt, die Kinder mit jenen Persönlichkeiten vertraut zu machen, die für Frieden und Gerechtigkeit eingetreten sind und weniger mit denjenigen, die für grausame Verbrechen und Kriege in der Menschheitsgeschichte verantwortlich sind. Das heißt nicht, dass letztere nicht in unseren Gesprächen vorkommen, nur möchte ich das Gewicht verlagern. Man verliert leicht den Mut, wenn man sich zu sehr auf Despoten und Diktatoren konzentriert, weil einem dann vorkommt, dass Manches in der Geschichte immer wiederkommt. Dabei kommt doch auch Anderes immer wieder: Menschen, die an den Frieden glauben, die an eine bessere Welt glauben, die einen Schritt in diese Richtung gemacht haben mit den Mitteln, die sie zur Verfügung hatten. Manchmal war dieses Mittel das Schreiben, wie bei Harriet Beecher Stowe.

Uncle Tom’s Cabin“ la conoscevamo giá (audiobook!).
Devo confessare che nelle nostre lezioni di storia mi pare soprattutto importante creare familiarità con quelle persone che si sono battute per la pace e la giustizia, e meno con coloro che sono responsabili di crimini terribili e le guerre nella storia umana. Ciò non significa che queste ultime nelle nostre conversazioni non trovino posto, ma mi preme dare piú spazio agli altri. Uno tende a perdersi d’animo se si concentra troppo su despoti e dittatori, perché sembra poi che alcune cose, alcuni atteggiamenti nella storia continuino a tornare. Ma questo vale anche per l’altra parte della medaglia: tornano sempre anche persone che credono nella pace, credono in un mondo migliore, persone che hanno fatto un passo in questa direzione con quello che avevano a disposizione. A volte ciò significava scrivere un libro, come lo fece appunto Harriet Beecher Stowe.

P1130773

Die amerikanischen Leserinnen dieses Blogs werden den Eindruck haben, dass wir die amerikanische Geschichte sehr oberflächlich angehen – sorry! Tatsächlich geht es uns momentan mehr um allgemeines Grundwissen und wir halten uns nur sehr kurz in Amerikas Geschichte auf (eines Tages kehren wir bestimmt zurück!).

Le lettrici americane di questo blog avranno l’impressione che affrontiamo la storia americana in modo molto superficiale – sorry! In realtà  attualmente ci fermiamo giusto quanto serve per rispolverare le conoscenze generali – per approfondire, torneremo un’altra volta.

P1130771

Wir lernten heute, vor der Beschäftigung mit dem Sezessionskrieg 1861, noch die Unabhängigkeitsbewegung Lateinamerikas im 19. Jahrhundert kennen, unter anderem José de San Martín und Simón Bolívar, El Libertador.

P1130776

Oggi, prima di affrontare appunto la guerra civile del 1861, abbiamo studiato un po‘ il  movimento per l’indipendenza in America Latina nel 19 ° secolo  e abbiamo conosciuto José de San Martín e Simón Bolívar, El Libertador.

P1130778

P1130784

1

Die Welt zu verbessern ist möglich, daran glaube ich fest. Auch wenn es in kleinen Schritten passiert, manchmal in so kleinen, dass wir glauben, sie seien wirkungslos und überflüssig, und es sei zwecklos, sie zu tun. Verlieren wir nicht das Vertrauen in unsere Fähigkeiten! Oft erweist erst die Zeit im Nachhinein, dass unsere Bemühungen Wirkung gezeigt haben. Schreiben wir also unsere Bücher, malen wir unsere Bilder, singen wir unsere Lieder, dichten wir unsere Gedichte und handeln, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt. Die Geschichte ist voll von Menschen, die uns als Beispiel dienen können, deren Leben uns Mut dazu gibt, uns und unsere Träume nicht aufzugeben sondern uns dafür einzusetzen.

Cambiare il mondo nel senso di migliorarlo, é possibile. In questo ci credo davvero. Anche se a passi piccoli, anche se certe volte ci sembra che ogni nostro sforzo sia inutile – non perdiamo la fiducia nelle nostre capacitá. Spesso é il tempo a rivelare piú avanti che quello in cui ci siamo impegnati, ha dato i suoi frutti. Perció scriviamo i nostri libri, le nostre storie e le nostre poesie; dipingiamo i nostri quadri; cantiamo le nostre canzoni e attiviamoci quando ne abbiamo l’occasione. La storia é piena di persone la cui vita ci puó essere da esempio, donne e uomini che ci possono dare il coraggio di andare avanti a seguire i nostri sogni e i valori in cui crediamo, per un mondo migliore.

Eine Antwort zu Thank you, Harriet.

  1. Daniela B. sagt:

    Non chiederti di che cosa abbia bisogno il mondo,
    chiediti che cosa ti rende vivo
    e poi esci e fallo…
    perchè ciò di cui ha bisogno il mondo
    è gente viva.
    Whitman

    un abbraccio e complimenti per il tuo impegno nel trasmettere ai tuoi figli i giusti valori!🙂
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: