Revolutions again and again


Bei unserer Beschäftigung mit der Geschichte haben wir den Eindruck, dass eine Revolution der anderen folgt. Heute haben wir einen Sprung nach Russland gemacht, in die Oktoberrevolution von 1917 und ihren Folgen.

Lenin (by John)

Dabei sind wir natürlich Lenin begegnet und seinem Freund Leo Trotzki, und später Lenins Nachfolger Stalin.

Trotzki (by John)

Wegen Trotzki sind wir auch kurz nach Mexiko gekommen, wo er vor seiner Ermordung Frida Kahlo und Diego Rivera kennengelernt hat.

Frida Kahlos Selbstportrait mit einer Widmung an Trotzki
Autoritratto di F. Kahlo con una dedica a Trotzki

Wir haben die geschichtlichen Ereignisse in einem Kreis dargestellt, der bei Armut und Hungersnot in der Zarenzeit beginnt und dann mit Armut und Hungersnot unter der Diktatur Stalins endet. Seufz.

Durante il nostro percorso nella storia abbiamo la sensazione che una revoluzione sia seguita dalla prossima.

Oggi abbiamo fatto un salto nella Russia del 1917.

Abbiamo incontrato Lenin, Trotzki e Stalin. Abbiamo seguito Trotzki fino in Messico, dove prima di essere ucciso incontró Frida Kahlo e Diego Rivera.

Stalin (by Sandro)

Abbiamo ordinato le sequenze di quel periodo in un cerchio che inizia con la povertá e la fame nell’era dello Zar, e finisce con povertá e fame sotto la dittatura di Stalin. Sigh.


————————————

Gestern abend haben wir uns den ersten Teil des  Films „Verkaufte Heimat“ über Südtirol nach dem ersten Weltkrieg und unter dem Faschismus angeschaut. Die Kinder haben den Film schon einige Male gesehen, trotzdem gibt es jedesmal Anlass zu neuen Erklärungen und Gesprächen. Schließlich haben unsere Großeltern die Zeit direkt miterlebt und jede und jeder von uns kennt eigene Erlebnisse aus der Familiengeschichte. Wir können uns nicht vorstellen, dass man das heutige Südtirol verstehen kann, wenn man diesen Teil der Geschichte nicht kennt.

Ieri sera abbiamo guardato la prima parte del film „Verkaufte Heimat“ (trailer in italiano qui in fondo alla pagina) sul Sudtirolo dopo la prima guerra mondiale, sotto il fascismo. I ragazzi avevano giá visto il film alcune volte ma ogni volta é un occasione per chiarimenti e discussione. In fondo i nostri nonni hanno vissuto quell’epoca e ognuno di noi ha da raccontare un pezzo della propria storia di famiglia. Non riusciamo ad immaginare come si possa capire il Sudtirolo di oggi senza conoscere questo pezzo della storia.

5 Antworten zu Revolutions again and again

  1. Micha sagt:

    Ich glaube ich habe den Film früher auch mal gesehen und war sehr beeindruckt (ist er zufällig von Karin Brandauer?).

  2. mammamichi sagt:

    Ciao! Complimenti per il tuo blog e anche per l’homeschooling! …mi affascina veramente molto!!!
    A presto!

  3. […] schrieb kritisch aus dem Gefängnis über die Oktoberrevolution, als die Tendenz der Diktatur durch die Bolschewiki erahnbar wurde:„Freiheit ist immer die […]

  4. […] „Ich mit mir“  (biology & art) In memoriam F. K. Frida & Trotzki (history) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: