Selbstversorgung *** Autogestione

18. November 2009

Heute fühle ich mich gar nicht gut, habe große Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Ob mich die Grippe packt oder ob es nur etwas Vorübergehendes ist? mal sehen, jedenfalls werde ich den größten Teil des Tages im Bett verbringen.

Wie auch beim letzten Mal, als ich krank war, bricht hier die Selbstversorgung aus. Sandro kümmert sich um technische Aspekte wie Staubsaugen und Hundeversorgung, während John für das Mittagessen eine Suppe mit Gemüse und Fleisch kocht sowie Meerschweinchen, Vögel und Fische verpflegt. Außerdem kümmern sich beide rührend um mich, sorgen für Ruhe und leise Musik und fragen, ob ich etwas brauche… fast ist es schön, krank zu sein :))

Ins Lerntagebuch werde ich heute eintragen: Krankenpflege, Kochen, Haushalt.

– Bis morgen, ich wünsche euch einen schönen Tag und mir selbst gute Erholung. –

————————————————

Oggi non sto bene, forse é l’influenza in arrivo o forse qualcosa di passeggero, vedremo. Comunque me ne staró a letto tutto il giorno, ho un gran mal di testa e mi sento debole.
Come l’ultima volta quando mi ero ammalata, anche questa volta entra in funziona l’autogestione. Sandro si é dichiarato disponibile per gli aspetti tecnici tipo aspirapolvere e cane, mentre John sta cucinando un minestrone a base di verdure e pollo, prima si é occupato del benessere di pesci, porcellini d’India e uccellini.
Inoltre sono davvero carini con me,  mi mettono un po‘ di musica di sottofondo e chiedono se ho bisogno di qualcosa… insomma, quasi mi piace essere un po‘ ammalata e farmi coccolare…

Nel nostro „Diario delle lezioni“ oggi scriveró: Cura di ammalati, cucinare, faccende casalinghe.
Vi sembra poco?

A domani, vi auguro una buona giornata e a me buon riposo.