Landesgeschichte (6) Storia del Tirolo

Here we go again mit der Landesgeschichte Tirols.
Rieccoci con la storia del Tirolo.

Wir beginnen bei der Zeit der Neuordnung Europas nach Napoleon, mit dem Wiener Kongress. Und erinnern uns an die Lektionen vom September.
Iniziamo con il Congresso di Vienna dopo l’era di Napoleone, ricordandoci della lezione di settembre scorso.

Tirol kommt also wieder zu Österreich, doch die frühere Sonderstellung gibt es nicht wieder.
Il Tirolo torna all’Austria, ma i vecchi privilegi non tornano piú.

Biedermeierzeit, Rückzug ins Privatleben.
I cittadini preferiscono ritirarsi nella vita privata.
In Italien ist die Zeit des Risorgimento.
Gli anni del Risorgimento.

Der Krieg 1866, Venetien kommt zu Italien (Frieden von Wien).
La guerra del 1866.
Wie schaut es in Tirols Wirtschaft aus? Die Veränderungen europaweit schlagen sich auch hier nieder. Die Armut zwingt viele Familien zu drastischen Maßnahmen (Schwabenkinder). Dazu kommen Naturkatastrophen und Missernten, die Bauern haben es schwer um 1900. Das führte schließlich auch zur Gründung des Tiroler Bauernbundes.
E il Tirolo? Verso il 1900 c’é la crisi. Dopo che nel 19esimo secolo molte miniere sono state chiuse, tanti contadini che dipendevano anche da questo posto di lavoro hanno dei gravi problemi di sopravvivenza. Poi ci sono problemi nell’agricoltura, sono anni difficili. Molti bambini di contadini sono costretti a lasciare la patria ed andare in cerca di lavoro in altri posti (il fenomeno degli „Swabian Children„). Per risolvere i problemi degli agricoltori e contadini, viene infine dato vita all’associazione Tiroler Bauernbund.

An die Industrielle Revolution und die Soziale Frage können sich John und Sandro noch gut erinnern.
John e Sandro hanno molti ricordi della lezione sulla rivoluzione industriale e la nascita dei sindacati.

Mit Alois/Luigi Negrelli aus Primiero (Welschtirol) der am Suezkanal mitplante, und Peter Mitterhofer, dem eigentlichen Erfinder der Schreibmaschine, hat Tirol u.a. einen guten Anteil an dieser Zeit des Aufbruchs.
Con Alois/Luigi Negrelli di Primiero che ha co-progettato il Canale di Suez, e Peter Mitterhofer, il vero inventore della macchina da scrivere, anche nel Tirolo si svolge una parte importante di questo periodo di nuove invenzioni.

Diese Art der Wiederholung gemeinsam mit neuen Elementen der Tiroler Geschichte hat Spaß gemacht.
Questo tipo di ripetizione insieme a nuovi elementi della storia é stata divertente.

2 Antworten zu Landesgeschichte (6) Storia del Tirolo

  1. Mister K sagt:

    Alois Negrelli von Moldelbe war nicht nur am Suezkanal beteiligt, er war ein herausragender Ingenieur und Pionier des Verkehrsbaus der damaligen Zeit. Er hat die Notwendigkeit einer Wasserverbindung der Meere erkannt, den Suezkanal geplant und ist deren eigentlicher spiritueller Vater. Der Franzose „Ferdinand Marie Vicomte de Lesseps“ hat sich nach dem Tod Negrellis als Erbauer hervorgetan (er hat den Bau auch geleitet und durchgeführt). Aber die epochale Idee – die Planung sind alleiniger Verdienst Negrellis.

  2. Palmy sagt:

    Luigi Negrelli è il progettista del canale di Suez? Non lo sapevo… mi ha incuriosito perché a lui è intitolata una via che percorro ogni giorno… grazie!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: