„Frauen der Grenze“ in Salurn *** „Donne di Frontiera“ a Salorno

Wieder ein interessanter Abend anlässlich der Vorstellung unseres Buches in Salurn, der südlichsten Gemeinde Südtirols, wunderbar passend zum Thema „Frauen der Grenze“. Mehr davon auf dem neuen Tanna-Blog.
Un’altra serata interessante quella di ieri: la presentazione del nostro libro a Salorno, il comune piú a sud del Sudtirolo, tanto per rimanere nel tema „Donne di frontiera“. Per saperne di piú, qui il link al nuovo blog di Tanna.

Bei dieser Gelegenheit lernte ich auch unseren besonderen Gast Mina Welby, die Witwe von Piergiorgio Welby, kennen. Sie hält sich derzeit aus politischen Gründen in Bozen auf (sie unterstützt mit ihrer Kandidatur die Liste der Radikalen für die Gemeinderatswahlen im Mai). Eine sehr feinfühlige Persönlichkeit mit einer besonderen Ausstrahlung, die demnächst ein Buch über ihre leidvolle und mutige Geschichte veröffentlichen wird.

In questa occasione ho conosciuto Mina Welby, vedova di Piergiorgio Welby. Al momento si trova in Provincia di Bolzano per sostenere con la sua candidatura la lista dei Radicali per le elezioni comunali di Bolzano a maggio. Una donna con una sensibilitá e dolcezza particolare che mi ha colpito molto. Fra poco uscirá il suo libro sulla loro storia.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: