May Guest Post: Loving Math (2)

May Guest Post: Loving Math (2)

English: here and here

Nach der Einführung zur „Freude an Mathematik“ befasst sich der folgende Artikel von Carmen Gamper mit der Herstellung von Montessori-Mathematik-Materialien sowie damit, dass gemeinsames Lernen eine soziale Angelegenheit ist.
Dopo l’introduzione di aprile sulla „Passione per la matematica“ l’articolo di questo mese di Carmen Gamper dá qualche ispirazione per produrre del materiale montessoriano in casa, inoltre spiega come il studiare e giocare insieme con materiale didattico puó essere un‘ importante occasione di crescita emozionale.

Montessori- Material selbstgemacht
Materiale montessoriano „fatto in casa“

Ich verwende dafür gerne günstige Rohmaterialien, wie z. B. Perlen und Knöpfe, und kostenfreieMaterialien, Geschenke der Natur, wie Muscheln und Kieselsteine.
Diese Materialien kann man zusammen mit den Kindern basteln. Manchmal wird die Lektion des Materials schon während des Bastelns verstanden.Wenn wir zusammen mit Kindern kreativ werden, ist es eine gute Idee, wenn jeder, Kind und Erwachsener, an seinem eigenen Material arbeitet. Dann kann das Kind durch Imitation lernen und in seinem eigenen Tempo die Arbeitsschritte nachmachen. Man kann jeden Schritt so oft wie nötig an seinem eigenen Material zeigen und mit Worten begleiten. Z. B. :“Jetzt klebe ich den Knopf in die Mitte des Kreises.“ Diese Bastelprojekte können schöne gemeinsame Erinnerungen werden.
Uso materiale di base che costa pochissimo come perle di legno e bottoni, e materiali che ci regala la natura, come conchiglie e sassolini.
Molto materiale didattico puó essere preparato insieme ai bambini. Spesso loro in questo modo imparano la lezione giá durante la preparazione del materiale stesso.
Quando diventiamo creativi insieme ai bambini, é una buona idea che ognuno – bambino e adulto – lavori ad un proprio materiale. Cosí il bambino impara imitando e puó seguire l’attivitá passo per passo con il suo individuale ritmo. Ogni passo puó essere ripetuto piú volte sul proprio materiale e possiamo accompagnare le cose che facciamo con parole semplici: „Ora incollo il bottone al centro del cerchio.“ Progetti di questo tipo faranno sicuramente parte dei ricordi particolari e belli trascorsi insieme.

Ab dem Alter von ungefähr drei Jahren sind Kinder „emotional Lernende“. Die Lektion selber ist nicht wichtiger als die Gefühle, die damit einhergehen. Die Freude am Projekt ist wichtiger als ein perfektes Resultat oder Produkt.
Dall’etá di circa tre anni i bambini apprendono in modo „emozionale„. Perció, la lezione stessa non é cosí importante quanto le emozioni che in questo momento stanno al centro. Il provare piacere e felicitá durante la realizzazione di un progetto sono piú importanti di un risultato o un prodotto perfetto.

Kinder profitieren sehr vom Spielen, Basteln und Entdecken mit greifbaren Lernmaterialien. Wir können mit Geduld erklären, wie ein Material benutzt werden sollte, und, falls nötig, freundlich mitteilen, was nicht damit gemacht werden sollte.
Mit einem fertigen Material kann man eine Gebrauchsanleitung geben, eine mündliche und/oder schriftliche Einführung in verschiedene Arten, wie das Material zu benutzen sei. Als Einführung kann man auch mit dem Material genauso spielen, wie man möchte, dass das Kind damit spielt, damit das Kind uns imitieren kann.
Man kann ein besonderes Regal oder einen speziellen Tisch nur für Lernmaterialien bereitstellen, und Einführungen geben, wenn das Kind sich interessiert zeigt.
I bambini approfittano molto dal giocare con materiale che produce sensazioni tattili. Con calma e pazienza possiamo spiegare loro come il materiale vada utilizzato, e, se necessario, anche come
non vada utilizzato.
Al materiale prontoper l’uso si possono allegare gli istruzioni di utilizzo (scritte o disegnate) e/o dare spiegazioni a voce, comunque spiegare in diversi modi come il materiale puó essere utilizzato. Per iniziare, si puó anche semplicemente giocare liberamente con il materiale, cosí anche il bambino ci imiterá e imparerá a conoscere il materiale/gioco.
Si puó organizzare uno scaffale o un tavolino apposta solo per materiali didattici, sempre pronti per essere presi in mano qualora il bambino fosse interessato e/o per proporrglielo.

Montessori Ziffern und Chips selbst gemacht
I numeri „fatti in casa“

Dies ist ein Montessorimaterial, das Kindern hilft den Unterschied zwischen geraden und ungeraden Zahlen zu verstehen.
Questo é il materiale montessoriano che aiuta i bambini a capire la differenza fra numeri pari e dispari.

Hier ist das gekaufte Material zu sehen:
Qui si vede il materiale acquistato:

Als Chips kann man Knöpfe, Muscheln oder Kieselsteine verwenden. Auch Erdbeeren, Kekse oder Blumen kann man verwenden… es ist eben dann nur ein kurzzeitiges Material.
Al posto dei chips possono essere usati bottoni, conchiglie, sassolini. Anche fragole, biscotti e fiori vanno bene… in questo caso il materiale é da intendersi a tempo determinato.😉

Zeichne die Zahlen von 0 bis 9 auf farbigem Karton:
Disegna i numeri da 0 a 9 su cartone colorato:

Man kann das Material während der Bastelarbeit einführen und erklären.
Durante il lavoro di preparazione del materiale si puó giá dare qualche spiegazione.


Ich zeige Kindern mit diesem Material die Zahlen von 0 bis 9. Im Montessorikurs jedoch wird gelehrt, die Zahlen von 1 bis 10 zu zeigen. Ich glaube, dass die Null mit diesem Material sehr gut „gezeigt“ werden kann.
Mit den ausgeschnittenen Ziffern haben Kinder die Möglichkeit auch das Spiegelbild der Nummer zu sehen, was eine weitere Lernmöglichkeit ist.
Con questo materiale di solito faccio conoscere ai bambini i numeri da 0 a 9. Nei corsi di formazione Montessori si impara a iniziare con la presentazione da 1 a 10. Credo che con questo materiale si possa comunque evidenziare molto bene cosa significa Zero.
Inoltre con i numeri ritagliati i bambini hanno la possibilitá di osservarli „a specchio„, questo é un ulteriore stimolo per l’apprendimento.

Bevor man die ausgeschnittenen Zahlen verwendet, kann man die Nummern auf eine Unterlage kleben oder zeichnen.
Man kann viereckige Karten ausschneiden und die Zahlen aus Samt oder Sandpapier aufkleben, dann kann man sie mit den Fingern nachfahren, und auch versuchen sie blind, nur durch das Ertasten, zu erkennen.
Prima di utilizzare i numeri ritagliati, questi possono essere incollati o disegnati su un pezzo di carta, come riferimento.
Si possono anche preparare delle cartoline e incollare i numeri ritagliati di velluto o di carta vetrata, cosí é possibile percorrerli con le mani e le dita, e provare a riconoscerli a occhi chiusi semplicemente attraverso il tatto.

Hier ist ein Beispiel für Sandpapier-Zahlen:
Qui un esempio per numero con carta vetrata:Viel Spaß! Buon divertimento!
Eure / La vostra Carmen


Copyright Carmen Gamper
Educational Consulting for Parents and Teachers
www.NewLearningCulture.com

Danke Carmen für diese ermunternden Hinweise. Allzuoft lehnen Eltern oder Lernbegleiter Montessorimaterial mit dem Hinweis auf die hohen Spesen ab (tatsächlich schaffen es wohl die wenigsten Familien oder Schulen, die gesamte Montessori-Palette zu kaufen), dabei fällt beim Kauf das Lernen während der Herstellung ja weg! Außerdem entwickelt man beim Selbermachen eine emotionale, persönliche Bindung zu den Materialien, wie ich auch selbst oft festgestellt habe. Danke und bis bald!

Grazie Carmen per questi simpatici spunti per imparare i numeri. Spesso sento dire da genitori e insegnanti che a loro piacerebbe inserire nelle lezioni materiale montessoriano, ma che la spesa é troppo alta (infatti anch’io credo che ci saranno pochissime scuole o famiglie in grado di acquistare l’intera gamma di materiali montessoriani che si trovano sul mercato). Invece proprio mentre si prepara il materiale da sé, si dá ai bambini tantissimi stimoli di apprendimento giá in quell’occasione. Inoltre, come ho notato personalmente, di fronte al materiale fatto con le proprie mani si sviluppa un senso di ‚appartenenza‘ piú grande. Grazie e a presto!

3 Antworten zu May Guest Post: Loving Math (2)

  1. Anna sagt:

    Grazie Carmen e grazie anche a te Sybille per aver condiviso questi preziosi spunti didattici fai da te. Buon fine settimana a tutt‘ e due🙂

  2. mammamichi sagt:

    Grazie Carmen e grazie Sybille per queste utili informazioni!!!

  3. […] einigen Beispielen der Selbstherstellung von Mathematik-Montessori-Material im Beitrag vom Mai, befasst sich der Gastbeitrag von Carmen Gamper im Juni mit der Einführung in die […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: