A special day for…

Heute benutze  ich den Blog, um einer besonderen Person in meinem Leben eine kleine Überraschung zu machen. Dieser nette Wicht auf dem Bild neben mir feiert heute seinen Geburtstag und dazu sagen wir alle auf diesem Weg: ALLES GUTE!!
Als ich mit etwa fünf Jahren erfuhr, dass ein Geschwisterchen auf dem Weg wäre, betete ich jeden Abend, dass es doch bitte ein Junge und kein Mädchen werden sollte (ich weiß nicht mehr warum, vielleicht fürchtete ich Konkurrenz?). Es hat jedenfalls funktioniert.🙂 Und tatsächlich ist und war mein kleiner Bruder in ganz vielen Dingen das genaue Gegenteil von mir. Anstatt als Kleinkind viel zu schlafen, war er viel wach. Anstelle von Insekten und Schlangenhäuten sammelte er Briefmarken und Landkarten; ich verschlang Abenteuerbücher und Romane, er blätterte im Atlas. Wo ich war, herrschte die sogenannte kreative Unordnung; sein Schreibtisch war stets vorbildlich geordnet und übersichtlich. Ich war kompromisslos und stur, er suchte immer den Konsens. Mit ihm kamen alle gut aus; mit mir nur jene, die auch auf meiner Seite standen. Er überlegte immer genau vor einer Entscheidung; ich hingegen erschreckte meine Umwelt immer wieder mit spontanen Handlungen. Nie werde ich die Gesichter am Tisch vergessen, als ich ohne jeden Anlass ein schreckliches Fluchwort sagte – nur um die Reaktionen zu beobachten. (Die Reaktion war übrigens eine kleine Ohrfeige. Nun ja, auch Verhaltensforscher müssen Opfer bringen…) Ich beschimpfte voller Zorn einen Besucher lauthals deshalb, weil er sein Auto geparkt hatte und dabei den Motor laufen ließ (was für ein Umweltfrevler!) – mein Bruder hingegen hätte ihn sachlich auf die Luftverschmutzung aufmerksam gemacht und um besseres Verhalten gebeten. Er hatte es bestimmt nicht immer leicht mit mir als großen Schwester…
Was gibt es noch dazu zu sagen: dass ich mich darüber freue, bestimmte Charakterzüge meines Bruders nun an meinen Söhnen festzustellen? Was für ein Glück!!

Oggi uso il blog per fare una sorpresa ad una persona speciale nella mia vita. Questo bel bambino sulla foto vicino a me oggi festeggia il suo compleanno: TANTI AUGURI!!
Quando a circa cinque anni mi hanno detto che era in arrivo un fratellino o una sorellina, ogni sera pregavo che diventasse un maschietto (non so, forse temevo la concorrenza?). Comunque ha funzionato.😉
In molti aspetti eravamo e siamo il contrario. Mentre io da bambina dormivo tantissimo, lui preferiva stare sveglio. Al posto di insetti e pelli di serpenti lui raccoglieva francobolli; io leggevo un romanzo dopo l’altro e lui sfogliava atlanti e libri di storia. Dove ero io, c’era anche il cosíddetto caos creativo, mentre la sua scrivania era sempre perfettamente in ordine. Io agivo senza compromessi e accettavo solo chi stava dalla mia parte; lui cercava sempre il consenso e andava d’accordo con tutti. Prima di decidere rifletteva bene sul pro e contro, mentre io ero quella delle azioni spontanee: mai dimenticheró come, durante una tranquilla cena e senza nessun motivo, dissi una pesantissima parolaccia solo per vedere le reazioni (ebbene, a parte gli sguardi sbalorditi incassai una piccola sberla, cosí ho imparato che anche gli scienziati che studiano il comportamento umano devono fare sacrifici…). Dalla rabbia riuscivo a sgridare a forte voce un ospite che aveva avuto „il coraggio“ di parcheggiare la macchina lasciando il motore acceso (l’inquinamento dell’aria, no?!) – mio fratello invece avrebbe tentato di spiegargli il problema con gentilezza e avrebbe chiesto cortesemente di spegnere il motore. Sicuramente non é sempre stato facile avere me come sorella maggiore…
Che altro c’é da dire? Che sono molto felice di trovare nei miei ragazzi alcune caratteristiche di mio fratello. Che fortuna!!

4 Antworten zu A special day for…

  1. Micha sagt:

    Schon witzig… da gibt es tatsächlich schon wieder Ähnlichkeiten bei uns. das mit den Briefmarken und dem Atlas kenne ich jedenfalls auch von meinem jüngeren Bruder ganz gut😉

  2. Mamma C sagt:

    Il rapporto che c’è tra fratelli è incredibilmente unico. Io osservo da fuori, dalla solitudine di figlia unica ed ho promesso a me stessa che non lascerò Matteo con lo stesso peso, che mi impegnerò -non è poi così faticoso ;)- per assicurargli l’appoggio, la compagnia, il conforto di un fratello o sorella che sia. Abbraccialo spesso, stringilo forte, sapendo che è un tesoro inestimabile! E tanti auguri per il suo compleanno!🙂

  3. Anna sagt:

    Tanti auguri a tuo fratello… Si guardi alla polarità con molta passione, perchè è vita!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: