Some rain, some music, some color

An diesem regnerischen Donnerstag verbrachten die Kinder viel Zeit mit Musizieren. Ausschlaggebend waren die Noten von „Ein Hund kam in die Küche„, die mir Eva gestern gezeigt hat. Das Lied wurde in vielerlei Versionen aufgeführt und die Kinder hatten viel Spaß dabei.

Questo giovedí grigio ha visto parecchio tempo nel nome della musica. Lo spunto é stato questa canzone divertente che mi aveva segnalato Eva. La canzone é stata suonata in diverse versioni e i bambini si sono divertiti molto.

Danach spielten sie noch andere Stücke gemeinsam. Ju sang und spielte uns ihr selbsterfundenes „Lied von der Wegwarte“ vor. Wir begegnen diesen Blumen auf unseren Spaziergängen oft.

Poi hanno proseguito con altri pezzi. Ju ci ha cantato e suonato la sua „Canzone della cicoria“. Incontriamo spesso questo fiore durante le nostra passeggiate.

„Wegwarten
blühen nicht im Garten
blühen nicht an Stegen
nur an Wegen.
Welch ein Segen!“

Später wurde noch fleißig gemalt. John machte einen Einband für ein neues Buch. A malte ein Porträt von mir. Ju und Sandro zeichneten eine germanische Familie für ihr Germanen-Lapbook.

Piú tardi si sono messi a disegnare e dipingere. John ha preparato una copertina per un nuovo libro. A mi ha fatto un ritratto. Ju e Sandro hanno disegnato una famiglia di Germani per il loro Lapbook sui Germani.

4 Antworten zu Some rain, some music, some color

  1. Francesca sagt:

    Ciao Sybille,
    che belle queste immagini di gioia, di allegria e di colori… Anche qui piove da tutto il giorno ma dopo aver patito il grande caldo di qualche giorno fa, è piacevole godersi il fresco. Finchè dura!!!
    Un abbraccio a te e ai tuoi meravigliosi figli (John vestito da cuoco è troppo forte!!!)
    Francesca

    • Sybille sagt:

      Scommetto che il grande caldo adesso non torna piú… con un po‘ di fortuna il resto dell’estate sará piacevole! un caro saluto anche a te!

  2. Annarita sagt:

    ma che bel pomeriggio!
    Anche qui stanno girando temporali

  3. eva sagt:

    Das sieht ja wirklich lustig aus. Eigentlich haette John sich noch seine neue Kochausstattung anziehen muessen. Das Wegwartenlied gefaellt uns auch. Habt Ihr die Noten dafuer aufgeschrieben? Hier gibt es uebrigens auch ganz viele Wegwarten. Sie heissen „chickory“ root.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: