Mushroom Study

19. August 2010

Derzeit liegt es nahe, sich mit Pilzen zu beschäftigen.
Al momento é naturale studiare un po‘ i funghi.

Neben den Beobachtungen in der Natur haben wir auch zu verschiedenen Büchern gegriffen.
Oltre alle osservazioni nella natura abbiamo sfogliato anche diversi libri.

Welche Pilze gibt es? Welche Formen, welche Farben, welche besonderen Eigenschaften? Wie pflanzen sich Pilze fort, wie ist ihr Lebenskreislauf?
Quali funghi si trovano da noi? Quali forme, colori, particolaritá ci sono? Come é il ciclo di vita di un fungo?

Sandro hat auf zwei Seiten die wichtigsten Informationen über Pilze zusammengefasst.

Sandro ha scritto un riassunto sulle informazioni piú importanti. Manche Pilze finden wir nicht im Wald, sondern im Haus, oder an uns selbst. Symbionten und Parasiten. Medikamente wie Penicillin etwa werden auf der Grundlage von Schimmelpilz gezüchtet.
Certi tipi di funghi non si trovano nel bosco, ma in casa, o su noi stessi. Simbionti e parassiti. Interessante: la penicillina viene prodotta in base a coltivazione di muffa.

Dieses Buch hat uns besonders gut gefallen. Hier bei LL-Web findet man Pilze-Flashcards, ein Pilze-Büchlein und ein Pilze-Spiel. Hier bei der Lehrmittelboutique findet man eine passende und empfehlenswerte Themenmappe „Pilze“. Nettes Material gibt es auch im LehrerInnen-Web hier und hier.
(diversi links di materiale in lingua tedesca)

Das Lebewesen Pilz ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr es auf den Nährboden ankommt: stimmen die Bedingungen, dann wächst der Pilz. So verhält es sich auch mit unseren Gefühlen und unserem Denken und den Handlungen und Entscheidungen, die daraus erwachsen. Eine große Verantwortung also: uns um unser Umfeld, um unsere Lebensbedingungen, um den „richtigen und geeigneten Boden“ zu kümmern, um als gute Menschen zu leben.

I funghi sono un buon esempio per dimostrare l’importanza del terreno giusto, crescono solo se le condizioni sono quelle giuste, magari sotto determinati alberi, in certi periodi, con particolare umiditá e calore. Non é forse cosí anche per le nostre emozioni, i nostri pensieri e le azioni e decisioni che ne derivano? Abbiamo una grande responsabilitá nel occuparci del „terreno adatto, giusto“ per noi, per poter vivere in modo buono, positivo, creativo, per noi stessi e quelli che vivono insieme e vicino a noi.