Unschooling Days For Everyone

Wie ich schon erzählte, dauert es noch eine kleine Weile, bis wir wieder unseren richtigen Homeschooling-Rhythmus aufnehmen wollen.
Inzwischen gibt es Unschooling nach Lust und Laune. Zu diesem Begriff hat wohl jeder seine eigene Interpretation, für uns bedeutet es: Man beschäftigt sich ausschließlich mit dem, was einen interessiert, aus freien Stücken, aus sich selbst heraus, ohne dass man von einer anderen Seite – etwa von den Eltern, oder in einem Kurs – Vorschläge erhält.
Neben viel Spiel im Freien oder auf dem Dachboden, einem seiner Lieblingsplätze, schreibt Sandro derzeit an einem Tierbuch. Er recherchiert dazu in verschiedenen Büchern zu Tieren, die ihn am meisten interessieren.
Immer wieder habe ich zwei Dinge festgestellt:
1. dass Kinder es mögen, ihr Wissen und ihre Erkundungen festzuhalten in Wort und/oder Bild;
2. dass Kinder mehr als Hefte oder Zeilenblätter „richtige Bücher“ mögen und darin sehr gerne schreiben: also Kalenderbücher, Notizbücher oder auch Büchlein mit ganz weißen Seiten. Wir haben stets einen kleinen Vorrat an Kalenderbüchern, wie man sie etwa bei Jahreswechsel von der Bank oder der Versicherung oder von Gewerkschaften als Werbegeschenk erhält.

Come ho giá raccontato qui, per tornare al nostro homeschooling-ritmo normale, ci vuole ancora un po‘ di tempo in cui ci diamo alle pazze gioie dell‘Unschooling. Probabilmente questa parola per ognuno ha un altro significato, per noi significa: dedicarsi esclusivamente ai temi di proprio interesse, senza spunti o impulsi che provvengono dall’esterno (incluso proposte da parte dei genitori, o corsi di diverso tipo).
Sandro in questi giorni, oltre a giocare molto all’aria aperta o in uno dei suoi posti preferiti, in soffitta, ha deciso di scrivere un libro di animali, in base a ricerche in diversi libri sugli animali che piú gli piacciono.
Anche in questa occasione ho notato due cose:
1. I bambini trovano piacere nel documentare quello che imparano o scoprono, scrivendo e/o disegnando.
2. I bambini preferiscono scrivere, anzicché in quaderni o su fogli con righe, in „veri libri“ come agende o anche libretti con pagine bianche. Noi abbiamo sempre una piccola scorta di agende come si ricevono da bance, assicurazioni o sindacati a capodanno.

John ist sich der freien Zeit besonders bewusst und verbringt so viel wie möglich mit Freunden. Immer wieder verbringt er ein, zwei Tage bei seiner „zweiten Familie“, also bei seinem besten Freund, der etwa 20 km von hier wohnt. Dieser Freund wird im September eine Schule mit Heim besuchen, die noch weiter entfernt liegt, daher wird man sich höchstens an den Wochenenden (die vermutlich mit Hausaufgaben gefüllt sein werden) oder in den Ferien treffen können. Mal sehen, ob die Freundschaft die vielen Änderungen aushält… Außerdem widmet sich John wieder verstärkt seinen Aufzeichnungen über Fabelwesen, wie ihr wisst einer der Bereiche, die ihn seit jeher faszinieren.

John sa che queste sono le ultime settimane con tempo libero. Quando puó, va a trovare il suo migliore amico che abita a circa 20 km da qui, ogni tanto passa anche qualche giornata dalla sua „seconda famiglia“. Questo amico a settembre inizierá a frequentare una scuola con collegio ancora piú lontana e si potranno incontrare solo nei finesettimana (che saranno colmi di compiti da fare, immagino), o nei periodi di vacanza. Staremo a vedere quale effetto avranno tutti questi cambiamenti per l’amicizia che ormai dura da cinque anni…
Inoltre, John passa molto tempo dedicandosi ad uno dei suoi temi preferiti, come sapete – mitologie, leggende ecc.

Und ich. Meine Tage sind vollkommen ausgefüllt, ich verbringe viel Zeit im Wald, und danach heißt es Pilze putzen, kochen, einfrieren. Das gibt dann wieder ein feines Weihnachtsessen! Weiters fallen immer wieder besondere Arbeiten an wie Pflanzen umtopfen, was auch einige Stunden in Anspruch nimmt. Zwischendurch folge ich dem Lockruf der Farben, hier ein kleines Bildchen, das ich für meine Freundin Ingrid zum Geburtstag gemacht habe: die tanzende Tanna (eine Figur aus den Fanes-Sagen) mit einem Huhn, Ingrids Lieblinstier.

Ed io. Le mie giornate sono sempre colme di attivitá: passo tanto tempo nei boschi, e questo poi significa pulire e cucinare i funghi e metterli nel freezer, per il tradizionale risotto di Natale! Poi ci sono sempre lavoretti particolari da svolgere, come cambiare la terra alle piante di casa e del balcone, anche qui le ore passano in fretta. Ogni tanto, come mi ero promessa di fare, seguo il richiamo dei colori, qui sulla foto un piccolo quadro che ho fatto per il compleanno della mia amica: Tanna che danza (una figura delle leggende dei Fanes) con una gallina, l’animale preferito di Ingrid.

Über allem die Musik aus diesem köstlichen Hörbuch aus der Bibliothek. Was Claudias Familie „Das Phantom der Oper“ ist, das ist Major Dux für uns:  unsere „Musik des Sommers 2010“. Hier einige Infos zu dieser außergewöhnlichen Geschichte mit wundervoller Jazzmusik für die ganze Familie. Hier eine Rezension der FAZ.
Und was ist eure Musik dieses Sommers?

Questo é l’audiobook che stiamo ascoltando in queste settimane e non ci stufiamo mai. Racconta la storia di Major Dux che vieta non solo la musica ma tutti i rumori. Di nascosto peró c’é un gruppo segreto che continua a fare musica seguendo il motto „Keep on swinging!“. Insomma, una storia affascinante e sorprendente (alla fine vince l’amore) ma soprattutto tanta, tanta musica jazz eseguita in modo meraviglioso, per noi diventata la „colonna sonora dell’estate 2010“ cosí come per la famiglia di Claudia lo é diventata la musica del „Fantasma dell’Opera„.
E la vostra colonna sonora di quest’estate, qual’é?

9 Antworten zu Unschooling Days For Everyone

  1. mariaclaudia sagt:

    sono tornata e mi sto appassionando sempre di più al tuo blog, a parte ammirare tantissimo quello che i tuoi ragazzi fanno !!! senti, ma questo audiobook è in inglese vero ? ora controllo il link, un bacio

  2. Daniela B. sagt:

    Non una vera e propria colonna sonora estiva,ma più canzoni sparse…negli ultimi giorni sto ascoltando e riascoltando il cd di Into The Wild e imparando le canzoni in inglese!

  3. Piccolalory sagt:

    Che bellezza! Dalle tue parole traspare serenità, gusto del tempo e della scoperta, della vita „secondo natura“ per grandi e piccini! Mi ha incuriosito l’audiobook, li ho sempre adorati e non vedo l’ora di gustarmeli in compagnia di Letizia… quasi quasi rispolvero il mio arrugginito tedesco🙂

    • Sybille sagt:

      Sí, magari é l’occasione giusta per „rispolverare“🙂
      comunque i testi delle canzoni sono anche scritti in un libricino allegato.

  4. Eva sagt:

    Wir scheinen unsere Zeit ähnlich zu verbringen. Leider ist es bei uns aber auch chaotischer als bei Euch. Kleine Kinder können nur „begrenzt“ unschooling machen, dann fehlt die Struktur . . . Ich brauche aber die Zeit, um meine letzten Pläne zu vollenden. Vielleicht schicke ich Dir mal ein paar Kleine vorbei.

    • Sybille sagt:

      Hi-hi… mit kleinen Kindern bin ich lange nicht mehr zusammen gewesen, vermutlich bin ich nach wenigen Stunden schon total erschöpft🙂

  5. […] a book (John) example  1, ex. 2, ex. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: